3 Fragen an unsere neuen Boardmitglieder: Anne Mette Wiis Vogelsang, CVP & General Manager Novo Nordisk Switzerland - Interpharma

Beitrag teilen auf:

13. Juni 2024

3 Fragen an unsere neuen Boardmitglieder: Anne Mette Wiis Vogelsang, CVP & General Manager Novo Nordisk Switzerland

Dürfen wir Sie bitten, sich kurz vorzustellen und uns ein wenig über Ihre derzeitige Position in Ihrem Unternehmen zu erzählen?

Ich bin Dänin, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. In Dänemark habe ich Wirtschaft und Jura studiert und mich in “Strategie, Innovation und Führung” an der INSEAD und der Harvard Business School weitergebildet. In den letzten 13 Jahren habe ich in verschiedenen Führungspositionen bei Novo Nordisk in Dänemark, Osteuropa, den USA und China gearbeitet. Zuletzt war ich für das Geschäft in Hongkong verantwortlich und fungierte als Finanzchefin für China. Bevor ich zu Novo Nordisk kam, war ich in der Öl- und Gasindustrie, der Medienbranche und für die dänische Regierung tätig. Im Juli 2023 habe ich die Position als General Managerin der Schweizer Niederlassung von Novo Nordisk übernommen. Mir liegt das Wachstum von Organisationen und Menschen sowie Diversität und Inklusion am Herzen.

Welchen Schwerpunkt wollen Sie in Ihrer Rolle als Boardmitglied von Interpharma setzen?

Als Vorstandsmitglied von Interpharma ist es mir ein grosses Anliegen, die Prävention zu stärken. Prävention entlang des Gesundheitspfads trägt zu einer gesünderen Bevölkerung und nachhaltigen Finanzierung des Schweizer Gesundheitswesens bei. Dabei gilt es wirksame und messbare Ziele zu definieren, um Krankheiten vorzubeugen, eine frühzeitige Diagnose zu ermöglichen und das Fortschreiten von Krankheiten zu vermeiden.

Weiter setze ich mich für ein moderneres Preisbildungssystems ein, das Betroffenen einen raschen Zugang zu dringend benötigten Therapien ermöglicht und den Wert von Innovationen angemessen honoriert.

Schliesslich engagiere ich mich für den Aufbau einer nationalen digitalen Gesundheitsinfrastruktur. Daten bilden die Grundlage für die Förderung eines wertbasierten Gesundheitssystems (Value Based Health Care System), das eine wirksame und kostensenkende Prävention ermöglicht und medizinische Innovationen fördert.

Wie wichtig ist die Schweiz als Pharmastandort für Ihr Unternehmen? Wo und wie kann sich das Pharmaland Schweiz weiter verbessern und wie sollten die Rahmenbedingungen angepasst werden?

Die Schweiz spielt für uns eine zentrale Rolle. Wir sind bereits seit 1930 in der Schweiz präsent. Zurzeit arbeiten rund 380 Mitarbeitende am Standort Zürich Flughafen, gut ein Viertel davon für die lokale Niederlassung. Neben der Schweizer Niederlassung befindet sich an diesem Standort auch der Firmenhauptsitz von International Operations, Global Rare Disease und der Region Südosteuropa, naher Osten und Afrika.

Stabile politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen sind entscheidend für die Attraktivität des Pharmastandorts Schweiz. Daher sollte die Schweiz die Verhandlungen zu den Bilateralen III mit der EU – ihrem wichtigsten Wirtschaftspartner – zügig vorantreiben, um wieder Rechts- und Planungssicherheit für die Schweizer Pharmaindustrie herzustellen.

CH24NNG00032_06/2024

Georg Därendinger

Mitglied der Geschäftsleitung / Leiter Kommunikation

+41 79 590 98 77

Über uns

Interpharma ist der Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz und wurde 1933 als Verein mit Sitz in Basel gegründet.

Interpharma informiert die Öffentlichkeit über die Belange, welche für die forschende Pharmaindustrie in der Schweiz von Bedeutung sind sowie über den Pharmamarkt Schweiz, das Gesundheitswesen und die biomedizinische Forschung.

Jahresbericht

Informationen zu unseren Kennzahlen und Aktivitäten im Geschäftsjahr 2023

mehr lesen

Board & Geschäftsstelle

Interpharma stellt sich vor

mehr lesen

Publikationen

Publikationen bestellen und herunterladen

mehr lesen

Vision & Mission

Mehr zu den Aufgaben und übergeordneten Zielen von Interpharma

mehr lesen

Kontakt

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

mehr lesen

Medien

Aktuelle Informationen und Medienkontakte für Medienschaffende

mehr lesen