Interpharma begrüsst heutigen Bundesratsentscheid

8. Mai 2013

Der Bundesrat hat heute entschieden, die Verordnungen zur Beschleunigung der Verfahrensdauer für die SL-Aufnahme neuer Medikamente und die Kassenzulassung neuer Indikationen auf den 1. Juni 2013 in Kraft zu setzen. „Wir sind erfreut über den heutigen Entscheid des Bundesrats“, erklärt Thomas Cueni, Generalsekretär von Interpharma. „Patientinnen und Patienten sollten nun umgehend von einem rascheren Zugang zu innovativen Medikamenten profitieren können“ fügt er weiter an. Die Inkraftsetzung der beiden Verordnungen ist Teil der zwischen den Pharmaverbänden und dem EDI erzielten Einigung in der Medikamentenpreisfrage. Entsprechend wird sich Interpharma nun dafür einsetzen, dass Pharmaunternehmen ihre hängigen Beschwerden,  insoweit sie den Systemwechsel (Verzicht auf therapeutischen Quervergleich) betreffen, zurückziehen.

Interpharma wird die Umsetzung der Verordnungen selbstverständlich kritisch verfolgen, sieht den heutigen Entscheid aber als positives Signal, dass die gesetzten Beschleunigungs-Ziele zum Nutzen von Kassen, Patienten und dem Forschungs-und Pharmastandort Schweiz erreicht werden können.

Kontakt: 
Thomas Cueni, Generalsekretär
Tel. 061 264 34 17, Mobile 079 322 58 17

Sara Käch, Leiterin Kommunikation
Tel. 061 264 34 14, Mobil 079 208 16 33