Beitrag teilen auf:

4. August 2020

Serie Bedeutungsstudie (11/12): Die Pharma als Exportmotor

Die Pharmaindustrie ist die mit Abstand wichtigste Exportbranche in der Schweiz. Im Vergleich zu anderen Branchen ist sie auch bei konjunkturellen Schwächephasen robust und weist ein hohes Wachstumspotenzial auf.

Auch 2018 konnte sich die Pharmaindustrie als Exportmotor der Schweizer Volkswirtschaft behaupten. Das Exportvolumen der Pharmaindustrie erreichte in diesem Jahr mit rund 88.2 Milliarden Schweizer Franken einen neuen Höchststand. Die Pharmaindustrie ist damit die wichtigste Exportbranche. In den vergangenen 20 Jahren hat die Branche eine beeindruckende Entwicklung vollzogen und konnte die Exporte trotz sinkender Preise pro Jahr um durchschnittlich 8.2 Prozent steigern. Die restlichen Exportindustrien weisen einen Zuwachs von durchschnittlich 2.4 Prozent auf.

Grosse Bedeutung der Pharmabranche

Die zunehmende Bedeutung der Pharmabranche für die Exportwirtschaft zeigt sich im Anstieg des Exportanteils von rund 17 Prozent im Jahr 1998 auf rund 38 Prozent im Jahr 2018. Obwohl die realen Pharmaexporte in den letzten drei Jahren weiterhin überdurchschnittlich stark anstiegen, entwickelten sich die wertmässigen Ausfuhren jedoch in etwa im Gleichschritt mit der gesamten Exportindustrie. Die zweitgrösste Exportbranche der Schweiz war im Jahr 2018 die Industrie der Elektro- und Präzisionsinstrumente, gefolgt von der Uhrenindustrie und der Maschinenindustrie.

Robuste Pharmaexporte

Insbesondere in konjunkturell schwierigen Zeiten zeigte sich immer wieder die Robustheit der Pharmaindustrie, die sich aufgrund des stark strukturell bedingten Potenzialwachstums deutlich weniger zyklisch verhält als der restliche Industriesektor. So stieg der Pharmaanteil mit den beiden Finanzkrisen zu Beginn und zum Ende des vorigen Jahrzehnts sowie mit dem Frankenschock 2015 deutlich an.

Anteil der nominalen Exporte einer Branche an den Gesamtexporten
Quelle: EZV, BAK Economics

Simon Fry

Public Policy Manager

Über uns

Interpharma ist der Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz und wurde 1933 als Verein mit Sitz in Basel gegründet.

Interpharma informiert die Öffentlichkeit über die Belange, welche für die forschende Pharmaindustrie in der Schweiz von Bedeutung sind sowie über den Pharmamarkt Schweiz, das Gesundheitswesen und die biomedizinische Forschung.

Jahresbericht

Informationen zu unseren Kennzahlen und Aktivitäten im Geschäftsjahr 2019

mehr lesen

Board & Geschäftsstelle

Interpharma stellt sich vor

mehr lesen

Publikationen

Publikationen bestellen und herunterladen

mehr lesen

Vision & Mission

Mehr zu den Aufgaben und übergeordneten Zielen von Interpharma

mehr lesen

Kontakt

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

mehr lesen

Medien

Aktuelle Informationen und Medienkontakte für Medienschaffende

mehr lesen