Beitrag teilen auf:

2. Oktober 2020

«Alliance Rouge – Für einen sorgsamen Umgang mit Patientenblut» gewinnt den Prix d’excellence santeneXt für Innovation im Schweizer Gesundheitswesen

Die Interessengemeinschaft «Alliance Rouge» fördert das Patient Blood Management in der Schweiz. Davon profitieren Patientinnen und Patienten, Spitäler und nicht zuletzt die Allgemeinheit durch tiefere Kosten. santeneXt zeichnet das Multi-Stakeholder-Projekt deshalb mit dem Prix d’excellence santeneXt 2020 aus.

Unser Gesundheitswesen wird immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt und muss entsprechende Lösungen finden – das zeigt die Coronakrise deutlich. Gleichzeitig muss es auf grundlegende Entwicklungen reagieren, wie beispielsweise auf die wachsende Zahl chronisch kranker Menschen. Damit dies nachhaltig gelingt, braucht es Innovation und Kollaboration. Deshalb fördert und vernetzt santeneXt innovative Multi-Stakeholder-Projekten im Gesundheitswesen. Mit dem Prix d’excellence santeneXt hat der Do-Tank bereits zum zweiten Mal ein herausragendes Pilotprojekt ausgezeichnet.

Der interdisziplinäre Ansatz als Erfolgsrezept

Aus 23 eingereichten Multi-Stakeholder-Projekten hat die Fachjury das Projekt «Alliance Rouge» zum Preisträger des Prix d’excellence santeneXt gekürt. Alliance Rouge mochte das Patient Blood Management in der Schweiz fördern und möglichst breit etablieren. Dieses von der WHO geförderte Konzept umfasst ein Bündel an Massnahmen, die darauf abzielen, die Patientensicherheit zu erhöhen, den sparsamen Umgang mit Bluttransfusionen zu fördern, die Qualität der Behandlung zu verbessern und gleichzeitig die Kosten zu senken.

Der Interessengemeinschaft ist es gelungen, sich breit aufzustellen und unterschiedlichste Akteure mit an Board zu holen. Die Alliance Rouge besteht aus Vertretern der Ärzteschaft, Spitäler, Pharma und Medizinaltechnik, Patienten- und Konsumentenschutz, Krankenversicherungen und der Gesundheitspolitik.

Win-win-win

«Alliance Rouge hat die Jury insbesondere überzeugt, weil das Projekt einen mehrfachen Nutzen hat», sagt Jörg-Michael Rupp, Präsident Interpharma und Mitglied des santeneXt-Patronatskomitees. Patientinnen und Patienten profitieren von einer besseren Sicherheit. Spitäler können die Hospitalisationsdauer senken. Und schliesslich wird der Allgemeinheit durch die Anwendung von Patient Blood Management weniger Kosten aufgebürdet. Dies sei ein hervorragendes Beispiel dafür, so Rupp weiter, dass Innovationen zur Kostensenkung und damit zu einem nachhaltigen Gesundheitswesen beitragen können.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der HealthCom vom 01. Oktober 2020 im GDI Rüschlikon statt. Zwei weitere Projekte, «Zentren für seltene Krankheiten (ZSK)» und «Swiss Patient Access Pilot», wurden als Finalisten für den Prix d’excellence santeneXt ausgezeichnet. Der Preis wird finanziell unterstützt durch die Firmen Abbvie, Bristol-Myers Squibb, Celgene, Novartis und Roche.

Prix d’excellence santeneXt 2021

Im Herbst 2021 geht der Prix d’excellence santeneXt in die dritte Runde: santeneXt sucht wiederum nach innovativen Projekten, die aus der Zusammenarbeit mehrerer Institutionen des Gesundheitswesens entstehen. Beurteilt werden Innovationscharakter, Machbarkeit, Nutzen für Patientinnen und Patienten sowie Qualität der Zusammenarbeit der beteiligten Akteure. Die Ausschreibung wird voraussichtlich im November 2020 auf www.santeneXt.ch publiziert.

Dr. René P. Buholzer

Geschäftsführer

Über uns

Interpharma ist der Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz und wurde 1933 als Verein mit Sitz in Basel gegründet.

Interpharma informiert die Öffentlichkeit über die Belange, welche für die forschende Pharmaindustrie in der Schweiz von Bedeutung sind sowie über den Pharmamarkt Schweiz, das Gesundheitswesen und die biomedizinische Forschung.

Jahresbericht

Informationen zu unseren Kennzahlen und Aktivitäten im Geschäftsjahr 2019

mehr lesen

Board & Geschäftsstelle

Interpharma stellt sich vor

mehr lesen

Publikationen

Publikationen bestellen und herunterladen

mehr lesen

Vision & Mission

Mehr zu den Aufgaben und übergeordneten Zielen von Interpharma

mehr lesen

Kontakt

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

mehr lesen

Medien

Aktuelle Informationen und Medienkontakte für Medienschaffende

mehr lesen