3 Fragen an Colleen Kamrad - Vice President and General Manager von GSK Schweiz - Interpharma

Beitrag teilen auf:

30. Juni 2022

3 Fragen an Colleen Kamrad – Vice President and General Manager von GSK Schweiz

Dürfen wir Sie bitten, sich kurz vorzustellen und uns ein wenig über Ihre derzeitige Position in Ihrem Unternehmen zu erzählen?

Mein Name ist Colleen Kamrad und ich komme ursprünglich aus den Vereinigten Staaten. Ich arbeite seit 10 Jahren bei GSK und bin seit Januar 2021 Vizepräsidentin und Geschäftsführerin der Schweiz.
GSK ist ein globales Gesundheitsunternehmen mit Hauptsitz in London, England. Unser Ziel ist es, Wissenschaft, Technologie und Talent zu vereinen, um Krankheiten gemeinsam zu bekämpfen. Wir verhindern und behandeln Krankheiten mit Impfstoffen, Spezial- und Allgemeinmedikamenten. Wir konzentrieren uns auf die Erforschung des Immunsystems, der Humangenetik und fortschrittlicher Technologien und investieren in vier therapeutische Kernbereiche sowie in zukünftige Möglichkeiten, die Gesundheit in großem Umfang zu beeinflussen.

Worauf legen Sie in Ihrer Rolle als Vorstandsmitglied von Interpharma den Schwerpunkt?

Ich bin der Meinung, dass unser Fokus weiterhin auf den Patienten liegen muss. Es ist von entscheidender Bedeutung, dass wir mit den verschiedenen Akteuren des Gesundheitssystems zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die Patienten in der Schweiz schnellen und gleichberechtigten Zugang zu innovativen Medikamenten haben.
Ich bin auch daran interessiert, wie wir dazu beitragen können, das beste Gesundheitssystem in der Schweiz zu haben, und ein Element davon ist die Notwendigkeit, das Gesundheitsdatenökosystem zu verbessern.

Im Interpharma-Jahresbericht 2021 wurde das Thema “Sustainable Development Goals” in den Mittelpunkt gestellt. Was tut GSK in diesem Bereich?

Wir bei GSK wollen in den nächsten zehn Jahren die Gesundheit von mehr als 2,5 Milliarden Menschen positiv beeinflussen. Indem wir unsere Wissenschaft und Technologie nutzen, um Gesundheitsbedürfnisse zu erfüllen, indem wir unsere Produkte erschwinglich und verfügbar machen, indem wir ein moderner Arbeitgeber und ein verantwortungsbewusstes Unternehmen sind. Drei Beispiele für unseren Ehrgeiz mit konkreten Zielen:

  1. Mit Zugangsstrategien bis 2025 900 Millionen unterversorgte Menschen in Entwicklungsländern mit unseren Produkten erreichen.
  2. Beschleunigung unserer Fortschritte in Bezug auf Integration und Vielfalt, einschließlich der angestrebten Ziele für die Vertretung von Frauen und ethnischer Vielfalt in Führungspositionen bis Ende 2025 und der Anerkennung als behindertenfreundlicher Arbeitgeber und in Bezug auf LGBT+-Indizes.
  3. Bis 2030 wollen wir eine Netto-Null-Auswirkung auf das Klima und eine Netto-Positiv-Auswirkung auf die Natur haben.

Über uns

Interpharma ist der Verband der forschenden pharmazeutischen Firmen der Schweiz und wurde 1933 als Verein mit Sitz in Basel gegründet.

Interpharma informiert die Öffentlichkeit über die Belange, welche für die forschende Pharmaindustrie in der Schweiz von Bedeutung sind sowie über den Pharmamarkt Schweiz, das Gesundheitswesen und die biomedizinische Forschung.

Jahresbericht

Informationen zu unseren Kennzahlen und Aktivitäten im Geschäftsjahr 2020

mehr lesen

Board & Geschäftsstelle

Interpharma stellt sich vor

mehr lesen

Publikationen

Publikationen bestellen und herunterladen

mehr lesen

Vision & Mission

Mehr zu den Aufgaben und übergeordneten Zielen von Interpharma

mehr lesen

Kontakt

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

mehr lesen

Medien

Aktuelle Informationen und Medienkontakte für Medienschaffende

mehr lesen