Forschung mit Tieren

Viele schwere, oft tödlich verlaufende Krankheiten wie Aids, Alzheimer, Krebs und Hepatitis können nach wie vor nicht geheilt oder zum Teil nur unbefriedigend behandelt werden. Forscherinnen und Forscher an Hochschulen und in der Industrie suchen darum nach neuen, besseren Therapien und diagnostischen Methoden. Die Forschung mit und an Tieren spielt dabei eine bedeutende, aber häufig sehr emotional diskutierte Rolle.

Wir - die forschenden Pharmaunternehmen in der Schweiz - setzen uns für die Verbesserung der Lebensqualität von Mensch und Tier ein, indem wir Produkte und Dienstleistungen für die Diagnosestellung und Behandlung von Erkrankungen bereitstellen. In unseren Bestrebungen, neuartige Therapien und Arzneimittel von hoher Qualität zu entwickeln, nutzen wir fortschrittlichste Technologien und Methoden.

Ein unverzichtbarer Teil unserer Bemühungen in der Entwicklung und Prüfung neuer Behandlungen ist die Forschung am Tier. Der angemessene Einsatz von Labortieren gewährt uns Einblick in grundlegende Vorgänge im Krankheitsgeschehen und stellt sicher, dass Arzneimittel zuverlässig und wirksam sind. Ohne dieses wichtige Fundament der Forschung und Entwicklung würde uns ein Grossteil der Arzneimittel und Behandlungen fehlen, von denen Gesellschaft und Patienten heute profitieren.

Publikationen

Themendossier 4/2009
Ohne Tierversuche keine Medikamente
Animal Welfare Charter Poster - World Congress on Alternatives 2014